Schwarze Liste – Likami Schweiz

Placer l'annonce ici

Schwarze Liste


Bei Likami sind wir der Meinung, dass Schönheit nicht auf Kosten der Gesundheit gehen sollte. Deshalb wägt unser Expertenteam das Verhältnis zwischen Wirksamkeit und Natürlichkeit sorgfältig ab. Auf schädliche Chemikalien verzichten wir. Unsere Likami Black List zeigt, welche Inhaltsstoffe wir nicht verwenden:

 

  • Chemische Sonnenschutzmittel

    Können zu Hautreizungen und Gesundheitsproblemen wie hormonellen Störungen führen. Sie führen zu schädlichen Auswirkungen für aquatische Ökosysteme. 

  • Ethoxylate

    Können zu Hautreizungen führen und mit schädlichen Verunreinigungen belastet sein, die mit Krebs in Verbindung gebracht werden.

  • GVO (Gentechnisch veränderte Organismen)

    Können langfristige Auswirkungen auf die Gesundheit haben und die Antibiotikaresistenz erhöhen. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • Mikroplastik

    Können zu Hautreizungen, Hautschäden und Auswirkungen auf die Atemwege haben. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • Mineralöl & Petrolate

    Können zur Verminderung der Hautatmung und zur Reduktion der eigenen Feuchtigkeitsproduktion der Haut führen. Können mit schädlichen Verunreinigungen belastet sein, die mit Krebs in Verbindung gebracht werden. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • Parabene

    Können zu Reizungen, Allergien und Gesundheitsproblemen wie hormonellen Störungen führen. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • PEG (Polyethylenglykol)

    Können zu Reizungen führen, mit schädlichen Verunreinigungen belastet sein und werden mit Krebs in Verbindung gebracht. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • Phenoxyethanol

    Kann zu Reizungen und allergischen Reaktionen führen und wird mit Krebs in Verbindung gebracht.

  • Phthalate

    Können zu Gesundheitsproblemen wie hormonellen Störungen, Fortpflanzungsproblemen und Entwicklungsstörungen führen. 

  • Silikone

    Können verhindert, dass andere Inhaltsstoffe von der Haut aufgenommen werden und die Poren verstopfen. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • Sulfate

    Können die Haut austrocknen und reizen. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • Synthetische Parfüm- und Farbstoffe

    Können zu Gesundheitsproblemen wie Hautreizungen, Atemprobleme und hormonelle Störungen führen. Sie führen zu negativen Umweltauswirkungen.

  • TEA & DEA

    Können die Haut reizen und werden mit Krebs in Verbindung gebracht.


français